Elektro-Planung


Bereits in der Planungsphase sollte man sich über den derzeitigen Stand von Installationstechniken beraten lassen und die Möglichkeiten von Material und Technik nutzen.

 

Wenn bei der Planung an spätere Erweiterungen gedacht wird, kann dies bei der Installation in Form von Nachrüstmöglichkeiten vorgesehen werden.

 

Die Kosten für die Berücksichtigung für den Einbau solcher Anlagen während der Planung sind gering.

 

Der Aufwand, um solche Anlagen nachzurüsten verursacht viel Ärger und Geld durch nachträgliche Stemm- und Installationsarbeiten.

Nachrüstmöglichkeiten einplanen für:

  • Antennen-, Satelitenschüssel oder Telefonkabel
  • Multimedia, PC-Netzwerk, Stereoanlagen,Lautsprecherboxen, Mulit-Room-Lösungen
  • wie viele Lichtpunkte und Schalter pro Zimmer
  • wie viele Steckdosen pro Zimmer
  • Sonnenenergie, Warmwasseraufbereitung, Fussbodenheizung
  • Gartenbeleuchtung, Gartenteich mit Pumpe
  • Wegbeleuchtung, Bewegungsmelder, Einbruchsicherung
  • Sprech- und Kameraanlagen
  • Garagen- und sonstige Torantriebe


Rufen Sie uns an, wir beraten Sie umfassend und unverbindlich: 09321 4745